Laufgruppe


Unsere Aktivitäten von 2004 bis heute 
Das Laufteam der Lebenshilfe Ostallgäu besteht nun seit dem Jahr 2004. Angefangen hat alles ganz klein mit unregelmäßigen Trainingseinheiten für einen einzelnen Heimbewohner. In der ersten Zeit sind wir maximal fünf Kilometer gelaufen. Im Jahr 2007 sind wir dann gemeinsam das erste Mal beim Nikolauslauf in Marktoberdorf über zehn Kilometer gestartet. 2008 waren wir schon mit zwei Läufern in Marktoberdorf am Start.
Irgendwann wurden wir auf dann auf Special Olympics aufmerksam, wurden Mitglied und haben uns dort für den ersten Wettkampf angemeldet. Unseren ersten offiziellen Wettkampf im Rahmen von Special Olympics haben wir dann in Thüringen beim Rennsteiglauf im Jahr 2009 mitgemacht. Dort starteten wir schon mit vier Läufern.
Im gleichen Jahr haben wir dann auch erfolgreich bei den bayerischen Special Olympics in Nördlingen teilgenommen. Seit 2009 trainieren wir regelmäßig zwei Mal in der Woche.
Mittlerweile haben wir einen festen Rennkalender der sich über das ganze Jahr verteilt. So nehmen wir regelmäßig beim Rennsteiglauf in Thüringen, beim Augsburger Stadtlauf, bayerischen bzw. deutschen Special Olympics, beim Ginalauf in Jengen und dem Nikolauslauf in Marktoberdorf teil. Aber auch auf anderen Läufen sind wir regelmäßig anzutreffen. Seit 2012 sind wir Mitglied beim BVS und können somit auch bei den Paralympics starten. So waren wir mit vier Läufern 2012 in Berlin und in Halle an der Saale bei den internationalen deutschen Meisterschaften. Zwei unserer Sportler waren auch im bayerischen Leistungskader in Fürth. Leider wurde dieser Stützpunkt geschlossen. Mittlerweile betreuen wir acht Läufer die im Jahr bis zu 120 Trainingseinheiten mit uns leisten.

Unser Konzept
Die Lebenshilfe Ostallgäu verschafft Kindern und Erwachsenen mit geistiger und auch körperlicher Behinderung durch ganzjähriges, regelmäßiges Lauftraining und Wettbewerben Zugangs- und Wahlmöglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Bereich Sport. Menschen mit geistiger Behinderung können aus diesem Angebot selbstbestimmt nach eigenen Interessen, Bedürfnissen und Wünschen auswählen. Die Lebenshilfe Ostallgäu organisiert die Teilnahme an Wettkämpfen im Rahmen von spezial Olympics, Paralympics und auch ganz regulärer Wettkämpfe. Die Teilnahme an den Wettkämpfen ist gewünscht, aber nicht Pflicht.

Die Zielsetzung
Mit dem Sport können Wirkungen auf die physische, psychische und soziale Handlungsfähigkeit erzielt werden. Der Sport verbessert die körperliche Fitness, ist gesundheitsfördernd, vergrößert das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl und fördert Freundschaften. Die Sportler können diese positiven Auswirkungen in ihr alltägliches Leben übertragen. Der Sport leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur Selbstverwirklichung und Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung und bietet vielfältige Möglichkeiten, eine breite Öffentlichkeit zu schaffen.

Zum Mitmachen
Mitlaufen können alle, die Spaß an der Bewegung haben und bei denen folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Es soll keine Selbst- und Fremdgefährdung vorhanden sein, ebenso keine Weglauftendenz. Gute gesundheitliche Konstitution und die Bereitschaft zu regelmäßigen ärztlichen Kontrollen. Das Einverständnis des gesetzlichen Betreuers. Der Wille zweimal pro Woche zu trainieren. Natürlich geeignete Laufbekleidung und Laufschuhe.

Die Betreuung
Die Läufer werden von der Arbeit abgeholt und nach dem Lauftraining in der Regel auch wieder nach Hause gefahren. Das Training findet zwei Mal pro Woche immer Dienstags und Donnerstags statt. Das Training dauert ca. 1,5 Stunden. Es ist immer mindestens ein Trainer beim Training dabei. Während der Wettkämpfe im In- und Ausland ist rund um die Uhr ein Betreuer anwesend. Jeder Läufer wird im Training individuell auf seine momentane Befindlichkeit und auch auf seine Leistungsstärke angesprochen und dementsprechend trainiert.

Unser Training
Jeder unserer Sportler bekommt ein eigenes Trainingsprogramm auf seine Leistungen und auch Bedürfnisse angepasst. Wir trainieren das ganze Jahr. In der Regel ist der Monat August trainingsfrei und zur Erholung gedacht. Im Winter betreiben wir vorwiegend Ausdauertraining. Wir laufen abwechselnd im Stadtpark und im Klosterwald ca. 1,5 Stunden lang. Leichte Bergeinheiten wechseln sich mit kürzeren Sprinteinheiten ab. Meistens zwingt uns aber das Wetter zu ganz normalen Dauerläufen die jeder Sportler nach seinem Leistungsstand abläuft. Im Sommer sind wir meistens auf der Bahn im Parkstadion in Kaufbeuren anzutreffen. Nach zwei Kilometern Einlaufen starten wir mit einem Dehnprogramm das mittlerweile von den Sportlern weitgehend selbständig übernommen wird. Danach kommen Sprungübungen wie zum Beispiel Hopserlauf, Seitwärtslauf, Kniehebelauf usw. zum Einsatz. Vor dem Hauptprogramm gibt’s dann noch ein paar Steigerungsläufe. Dieses umfasst je nach Sportler – und nächstem Wettkampf – Ausdauer, Schnelligkeit und Schnelligkeitsausdauer. Wichtig ist uns, dass alle Sportler freiwillig am Training teilnehmen und sich auch an schlechten Tagen im Training zurückhalten dürfen. Jeder kann – keiner muss.

Kontakt
Lebenshilfe Ostallgäu e.V.
Laufgruppe
Abteilungsleiter Markus Reichart
Am Sonneneck 55
87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 900376
Mobil: 0151 68108936
sportabteilung@lebenshilfe-ostallgaeu.de

Links
www.specialolympics.de
www.bvs-bayern.com