Aktionstag »Jugend und Menschen mit Behinderung«

18.07.2013 09:22
Drei Kinder und eine Betreuerin filzen etwas aus Wolle

Inzwischen ist der Aktionstag in Marktoberdorf schon eine richtige Tradition
Alle zwei Jahre wird er vom Kreisjugendring, der Arbeitsgemeinschaft Offene Behindertenarbeit (OBA) und der Behindertenbeauftragten des Landkreises, Frau Joa, organisiert.
Bei bestem Wetter boten viele Vereine und Verbände Informationen und Mitmachaktionen in Hülle und Fülle an, die besonders von Familien und Kindern intensiv in Anspruch genommen wurden. Auf der Bühne gab es ein buntes Veranstaltungsprogramm. Ministerialrat Robert Graf war in Vertretung des Schirmherrn Kultusminister Spaenle angereist und wurde vom Landrat Fleschhut sowie dem Marktoberdorfer Bürgermeister Himmer begleitet.
Die Lebenshilfe Ostallgäu war als Mitglied der OBA sehr stark beim Aktionstag vertreten. Der Stand der Tagessstätte bot Filzen und Luftballons an. Er wurde zeitweise richtiggehend überrollt. Die Wohnheime hatten einen schönen Stand mit allerlei Fädel- und Klebeaktivitäten. Bei den Wertachtal-Werkstätten konnte man Feueranzünder herstellen. Unsere Trommelgruppe bot zusammen mit Breakdancern das Highlight auf der Bühne. Und das schöne Airtramp? Genau, das kam auch von uns.
Das Schönste aber war, dass Menschen mit Behinderung wie selbstverständlich mittendrin dabei waren. So sollte es immer sein!

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns, Ihnen als Benutzer eine optimale Surf-Qualität bieten zu können. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen

OK