Unterstützung in der Region

26.04.2021 08:38

2.000 Euro für die Lebenshilfe Ostallgäu e.V.
Eine Hubwanne für die Förderstätte in der Hans-Böckler-Straße

Die Lebenshilfe freut sich über eine Spende der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren über 2.000 Euro. Mit dem Betrag wurde eine komfortable Hubwanne für das Bad in der Förderstätte der Wertachtal-Werkstätten, einer hundertprozentigen Tochterfirma der Lebenshilfe Ostallgäu, in der Hans-Böckler-Straße in Kaufbeuren angeschafft. Die neue Hubwanne ist mit verschiedenen Funktionen wie Musik, Sprudel und Farbwechsel ausgestattet. Die Entspannung und das Wohlbefinden, die das Bad auslöst, ist deutlich wahrzunehmen. Die Wanne erfreut sich daher großer Beliebtheit, weiß Inge Jokisch, stellvertretende Förderstättenleiterin. „Bei der Realisierung solcher Projekte zu helfen macht auch uns große Freude,“ meint Tobias Streifinger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, „die Lebenshilfe leistet für die Menschen mit Behinderung in der Region einen unschätzbaren Beitrag und wir unterstützen dies mit Überzeugung wirklich gerne.“

Das Foto entstand bei der offiziellen Spendenübergabe und zeigt v.l.n.r.: Inge Jokisch (Leiterin Gruppe 5 und stellv. Förderstättenleiterin), Förderstättenbesucherin Karina L., Klaus Prestele (Geschäftsführer der Lebenshilfe und Wertachtal-Werkstätten) und Tobias Streifinger (Vorstandsvorsitzender der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren).

Bilder: Sparkasse Kaufbeuren

Pressemitteilung der Sparkasse Kaufbeuren

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns, Ihnen als Benutzer eine optimale Surf-Qualität bieten zu können. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen

OK